Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Ausblenden
Team

Behandlungsdauer

Wir unterscheiden bei der Behandlung eine aktive Phase, während der die Zähne bewegt werden, und einer anschließenden passiven Phase (Retentionsphase), in der die Zähne in ihren neuen Positionen gehalten und stabilisiert werden sollen.

Mehr dazu lesen »

Die Dauer der aktiven Behandlung hängt von der Behandlungsaufgabe ab: sehr leichte Fehlstellungen können oft in nur wenigen Monaten korrigiert werden, während eine umfassende aktive Behandlung meistens ein bis zwei Jahre dauert, in seltenen Einzelfällen auch länger.

Die Länge der Retentionsphase variiert ebenfalls stark. Jedoch hat sich die Dauerretention mit einem sogenannten festen Retainer, der auf die Innenseite der Frontzähne geklebt wird, sehr bewährt und ist daher unsere Empfehlung.

Aktive Behandlungszeiten über zwei Jahre sollten bei guter Behandlungsplanung nur selten vorkommen.

Da kieferorthopädische Behandlungen immer Wahleingriffe sind, für die sich der Patient nach ausgiebiger Beratung durch den Kieferorthopäden frei entscheidet, legen wir größten Wert darauf, die kürzest­möglichen Behandlungszeiten für unsere Patienten zu erreichen.

« Zurück zur Übersicht