Herausnehmbare Zahnspangen

Es gibt eine Vielzahl von herausnehmbaren, losen Spangen die aus speziellen Kunststoffen und Drähten auf individuellen Modellen nach Planung des Kieferorthopäden hergestellt werden.

Der Kieferorthopäde bestimmt nach seiner Befunderhebung und Diagnose die Art des Gerätes – aber der Patient kann die Farbgestaltung der Zahnspange nach seinen Wünschen bestimmen!

Frag uns: Wir haben eine Vielzahl von Farben, Motiven und Glitzereinlagen zur Auswahl!

Die Zahnspangen werden so gestaltet, dass sie vom Patienten zu Hause selbst aktiviert werden können- das bedeutet für Sie weniger Termine!
Dazu gibt es dann natürlich eine ausführliche mündliche und schriftliche Anleitung. Die losen Zahnspangen müssen gewissenhaft getragen und gereinigt werden. Sie wirken nur, wenn Sie im Munde, und nicht in der Hosentasche getragen werden!

Normalerweise ist eine Tragezeit von mindestens 14 Stunden (pro Tag, und nicht pro Woche!) notwendig, um die gewünschten Therapieziele verwirklichen zu können.

Hallo ich bin die Ivana, bin 14 Jahre alt und ich habe vor kurzem meine feste Zahnspange raus bekommen. Heute bin ich in Kempen in der Praxis und habe meine lose Zahnspange bekommen. Also gerade trage ich zwei Schienen, einmal für oben und für unten. Diese Schiene trage ich tagsüber und man sollte diese mit kaltem Wasser abspülen, weil sonst können sie sich halt verformen und das ist nicht so gut. Und ich habe einmal für abends und nachts solche Platten. Und ich zeige euch heute noch wie man die lose Zahnspange befestigt. Als erstes nehme ich die untere Zahnspange. Man nimmt sie mit beiden Händen und drückt sie dann gleichmäßig von hinten nach vorne an die Zähne an. Das sieht dann so aus. Diese nimmt man dann einfach wieder raus in dem man sie nach oben drückt. Und jetzt einmal noch für oben, die sieht so aus. Diese muss man dann ebenfalls mit beiden Händen hoch drücken. Das sieht dann so aus. Beim raus nehmen muss man sie dann wieder nach Unten drücken. Ich trage diese lose Zahnspange nur abends und die ganze Nacht über.

Herausnehmbare Zahnspange eignet sich für Kinder, die einen Überbiss haben oder noch zu jung für eine feste Zahnspange sind

Hast du gerade für dein Kind einen Termin beim KFO ausgemacht und nun willst du dich vorab über alle Möglichkeiten informieren? Denn häufig muss man nicht unbedingt eine feste Zahnspange bekommen, wenn sich die Zähne auch mit einer losen Zahnspange richten lassen. Außerdem wird eine feste Zahnspange bei Mädchen meist auch erst ab dem 11. und bei Jungs ab dem 12. Lebensjahr angebracht, damit dies noch genau vor dem Wachstumsspurt passieren kann. Eine lose Zahnspange ist herausnehmbar und wird eingesetzt, um den Biss zu korrigieren. Manche Menschen haben zum Beispiel einen Überbiss, bei ihnen müssen die Kieferlagen zueinander behandelt werden. Lose Zahnspangen sollten dauerhaft getragen werden, über einen Zeitraum von mehreren Jahren. In manchen Fällen kann die Zahnspange auch nur über Nacht getragen werden, sodass sie im Alltag nicht stört.

Lose Zahnspange lohnt sich für jüngere Kinder und kann in verschiedenen Farben ausgewählt werden

Viele Kinder möchten keine Zahnspange haben, da sie die Zahnspange unästhetisch finden, oder sie beim Sprechen oder Schlucken stört. Aber die Erfahrung zeigt, dass Kinder und Erwachsene sich sehr schnell an die lose Zahnspange gewöhnen. Man kann sich sogar eine Farbe für die Zahnspange aussuchen. Wenn man eine Lieblingsfarbe hat, ist dies die Chance, die Farbe auszuwählen. Wenn man alle Farben mag, kann man sich auch für Regenbogenfarben entscheiden. Die Vorteile einer losen Zahnspange sind zum Beispiel, dass sie immer rausgenommen und gereinigt werden kann. Zudem kann man seine Zähne reinigen, ohne störende Brackets im Weg zu haben. Da die Zahnspange herausnehmbar ist, kann sie auch schon bei Kindern mit Milchgebiss eingesetzt werden. Funktionsstörungen der Muskulatur oder des Kiefers lassen sich so, ohne größere Eingriffe, korrigieren. Gerade wenn zum Beispiel der Unterkiefer vorverlagert werden soll, ist die lose Zahnspange ein gutes Hilfsmittel und lohnt sich auch wenn das Kind noch im Wachstum ist.

Lose Zahnspange wir mit Drahtfedern und Schrauben stabilisiert und sorgt langfristig für einen großen Effekt

Man sollte aber beachten, dass die lose Zahnspange nur begrenzt den Kiefer und die Zähne formen kann. Wenn also die Zähne sehr schief sind, oder ein starker Überbiss vorliegt, sollte man spätestens ab dem 12. Lebensjahr eine feste Zahnspange anbringen. Lose Zahnspangen werden auch „Aktive Platten“ genannt und werden mit Kunststoff hergestellt. Davor muss ein Abdruck vom Gebiss des Kindes gemacht werden, damit die aktiven Platten passend sind. Damit die Spange hält, wird sie mit Drahtfedern und Schrauben stabilisiert, die meist aus Edelstahl hergestellt werden. Die Schrauben und Federn üben einen nützlichen Druck auf die Zähne aus, der die Geradestellung des Kiefers begünstigt. Man sollte regelmäßig zum KFO gehen, um die Schrauben und Federn nachziehen zu lassen, denn mit der Zeit verändert sich der Kiefer und somit muss die Zahnspange angepasst werden.

Lose Zahnspange lässt sich umstandslos von zu Hause aus verstellen und sollte regelmäßig gereinigt werden

Der Vorteil von herausnehmbaren Zahnspangen ist, dass sie so hergestellt werden, dass sie auch von zu Hause aus verstellbar sind. Hierfür bekommt man eine gut verständliche Anleitung von dem behandelnden KFO. Aus diesem Grund muss man nicht so häufig zum KFO, und hat weniger Terminstress. Wichtig ist, dass der Patient die Zahnspange regelmäßig trägt, ansonsten bleiben die Effekte aus. Natürlich kann man zum Beispiel bei einem Sleepover eine Ausnahme machen aber generell kann man sagen, dass sich eine regelmäßiges Tragen der losen Zahnspange schneller bemerkbar macht. Auch sehr wichtig ist, dass die Zahnspange gewissenhaft gereinigt werden muss, damit man Karies vorbeugt. Eine Tragezeit von 14 Stunden am Tag wird empfohlen, um die gewünschten Therapieziele zu erreichen. Die meisten Patient*innen tragen zwei Schienen, eine für unten und eine für oben. Es ist auch möglich, nur eine Schiene zu tragen. Beim Einsetzen der Zahnspange, sollte man zuerst die untere Zahnspange mit beiden Händen einsetzen. Die obere Zahnspange folgt und sollte auch mit beiden Händen nach oben gedrückt werden, bis sie richtig sitzt.

Focus Siegel Erfahrungen & Bewertungen zu Orthodentix
Jetzt Termin vereinbaren